X schliessen
TRAILER
Immer gewinnen
Blumen
Lucie Gerard
ewige Zeiten
Sprechen worüber
Zimmerpflanze

Film


Paul (Daniel Auteuil) ist ein erfolgreicher Arzt, ein Fachmann auf seinem Gebiet. Privat ist er seit über 30 Jahren glücklich mit Lucie (Kristin Scott Thomas) verheiratet. Doch dann trifft er zufällig auf die junge, geheimnisvoll attraktive Lou (Leïla Bekthi). Sie ist Studentin, unangepasst und frei. Pauls Leben gerät aus den eingespielten Bahnen. Blumensträuße, immer rote Rosen, tauchen auf. Zuerst bei der Arbeit, dann auch zu Hause, ohne dass irgendjemand weiß, woher sie kommen. Und nach einem Zusammenbruch bei einer Operation wird er gegen seinen Willen beurlaubt. Seine Frau und der gemeinsame, erwachsene Sohn sind ihm fremd geworden.

Aber in der Gegenwart von Lou taut Paul zusehends auf, obwohl er ihr anfangs eher ablehnend gegenüberstand. Durch die Begegnung mit ihr fragt er sich, ob er in seinem Leben immer die richtigen Entscheidungen traf. Doch Lou umgibt ein Geheimnis. Gérard (Richard Berry), sein angeblich bester Freund wird immer mehr zum Rivalen. Er ist nicht nur seit Jahren in Pauls Frau Lucie verliebt, sondern behandelt als Psychiater plötzlich auch Lou.

Bevor der Winter kommt, lebt Paul noch einmal auf. Dann fallen die Masken der bürgerlichen Idylle. Geheimnisse werden entlarvt. Es kommt zu einem Todesfall. Paul wird von der Polizei verhört. Nichts ist mehr so wie es war.

Cast & Crew


Besetzung

Daniel Auteuil: Paul

Kristin Scott Thomas: Lucie

Leïla Bekhti: Lou

Richard Berry: Gérard

Vicky Krieps: Caroline

Jérôme Varanfrain: Victor

Laure Killing: Mathilde

Anne Metzler: Zoé Gassard

Laurent Claret: der Klinikleiter



Stab

Regie: Philippe Claudel

Produzenten: Yves Marmion und Romain Rojtman für UGC

Koproduzent: Jani Thiltges

Drehbuch & Dialoge: Philippe Claudel

Musik: André Dziezuk

Chefkameramann: Denis Lenoir, AFC ASC

Regieassistent: Dominique Delany

Ausstattung: Samuel Deshors

Schnitt: Elisa Aboulker

Ton: Pierre Lenoir, Francois Dumont, Michel Schillings

Produktionsleitung: Benedicte Hermesse

Presse


In Kürze Mehr ...